Baugrundstücke verfügbar - Vergabe läuft

Bauerwartungsland in Allersheim

Die Gemeinde Schwindegg hat im Bereich Allersheim Flächen erworben, die in den kommenden Jahren einer Bebauung zugeführt werden sollen.
Für diese Flächen soll in nächster Zeit ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Nach In-Kraft-Treten des Bebauungsplanes kann die Erschließung der Grundstücke erfolgen, und erst dann die Vergabe von Grundstücken. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit weder über Grundstücksgrößen, Grundstückspreise noch über genaue Termine Auskunft geben können. 

Vergabemodell beschlossen

Der Gemeinderat hat ein Vergabemodell für Baugrundstücke beschlossen. Im Rahmen der geltenden rechtlichen Regelungen soll damit eine nachvollziehbare und diskrimierungsfreie Vergabe sichergestellt werden. Zudem ermöglicht es der Gemeinde, die Grundstücke auch unter dem am Markt erzielbaren Preis zu verkaufen. Die Baulandrichtlinie 2020 finden sie unten.

Bewerbungsfrist abgelaufen!

DIe Gemeinde Schwindegg vergibt drei Grundstücke im Rahmen ihrer Baulandrichtlinien. Es handelt sich um drei Grundstücke im Bereich des Baugebietes "südlich der Zugspitzstraße. Der Baulandpreis beträgt 220 Euro pro Quadratmeter zuzüglich Erschließung.

Die Grundstücke und ihre Lage können Sie den beiliegenden Lageplan entnehmen, die Möglichkeiten und Einschränkungen zur Bebauung dem Bebauungsplan. Es sind folgende Grundstücke:

Parzelle 1 (Flur-Nr. 630/3) hat 912 m²
Parzelle 2 (Flur-Nr. 630/4) hat 732 m²
Parzelle 3 (Flur-Nr. 630/5) hat 760 m²

Wenn Sie interessiert sind, und ihre persönlichen Verhältnisse den Anforderungen unserer Richtlinien entsprechen, bewerben Sie sich bitte mit dem Bewerberbogen und entsprechenden Nachweisen bis 30.12.2020, 12 Uhr bei der Gemeinde Schwindegg, Mühldorfer Straße 54, 84419 Schwindegg.

Für Fragen zur Bebauung steht ihnen Herr Weinberger, Tel. 08082/930411 zur Verfügung.

Baulandrichtlinien 2020

Übersichtsplan

Bebauungsplan

Bewerbungsbogen

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.