Bundestagswahl 2021

Die kommenden Wahlen finden am Sonntag, dem 26. September 2021 von 8 - 18 Uhr statt, nach derzeitigen Stand als normale Urnenwahlen mit der Möglichkeit zur Briefwahl.

Zum Stichtag 15. August 2021 werden die Wählerverzeichnisse angelegt. Die Wahlberechtigten erhalten bis spätestens  05. September 2021 (bei uns voraussichtlich bis 28. August) die Wahlbenachrichtigung als Brief zugesandt, in der das zugeordnete Wahllokal benannt ist, und ein Antrag für Wahlschein (Briefwahl) enthalten ist.

Sobald die Stimmzettel vorliegen können Briefwahlunterlagen im Rathaus beantragt bzw. abgeholt werden.

 

Bekanntmachung über die Auslegung des Wählerverzeichnisses

Wahlbekanntmachung Bundestagswahl

Briefwahl online beantragen

Sie können Wahlschein und Briefwahlunterlagen bis 22.09.2021 auch online beantragen. Sie sparen sich die Wartezeiten im Rathaus. Die Unterlagen werden in Schwindegg durch unseren Gemeindeboten oder die Deutsche Post zugestellt.

Sie benötigen dazu die Nummer des Wahlbezirks und im Wählerverzeichnis aus ihrer Wahlbenachrichtigung.

Zum Antrag (externer Link zum Servicepartner)

 

Eintragung in das Wählerverzeichnis für Deutsche, die im Ausland leben - Formular verfügbar

Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, werden nicht von Amts wegen in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Auslandsdeutsche an Bundestagswahlen teilnehmen, müssen sie vor jeder Wahl einen schriftlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen.

Der Bundeswahlleiter stellt dazu HIER ein Formular online zur Verfügung.

Der Vordruck muss spätestens am 5. September bei der Gemeinde eingegangen sein.

 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.